MLaw Corina Caluori
RECHTSANWÄLTIN | PARTNERIN

Corina Caluori ist Gründungspartnerin bei Caviezel Partner. Zu ihren bevorzugten Tätigkeitsgebieten gehören das Raumplanungs-, Bau- und Umweltrecht und die Beratung in mehrstufigen, koordinierten Planungs- und Bewilligungsverfahren, einschliesslich Umweltverträglichkeitsprüfung. Daneben berät sie Gemeinden und öffentlich-rechtliche Körperschaften in allen verwaltungs- und staatsrechtlichen Belangen, einschliesslich Gesetzgebung und organisationsrechtlichen Fragen.

 

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Zürich, welches sie mit der Spezialisierung Public Law abschloss, vertiefte sie ihre Spezialisierung im öffentlichen Recht als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. iur. Alain Griffel für Staats- und Verwaltungsrecht mit Spezialisierung im Raumplanungs-, Bau- und Umweltrecht. Während dieser Zeit arbeitete sie an zahlreichen Publikationen mit, wirkte bei der Vorbereitung und Organisation von Lehrveranstaltungen mit und übernahm selbständige Lehraufträge. Nach mehreren Praktikas während und nach der Studiumszeit beim Amt für Energie und Verkehr Graubünden, einer grossen Wirtschaftskanzlei in Zürich, beim Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft des Kantons Zürich, dem Verwaltungsgericht des Kantons Graubünden und einer  Anwaltskanzlei in Chur erwarb sie im Jahr 2015 das Anwaltspatent.

081 258 55 52

SCHWERPUNKTE DER ANWALTLICHEN TÄTIGKEIT

  • Umweltrecht, insbesondere in den Bereichen des Gewässerschutzes, des Natur- und Umweltschutzes, Altlasten, Abfälle, Luftreinhaltung, Lärmschutz; Beratung in Verfahren, die der Umweltverträglichkeitsprüfung unterliegen, einschliesslich Verfahrenskoordination

  • Öffentliches Bau- und Planungsrecht, insbesondere Beratung in mehrstufigen, koordinierten Planungs- und Bewilligungsverfahren, Ortsplanungs- und Sondernutzungsplanung, Quartier- und Arealplanung und Projektgenehmigungen nach Bundesrecht

  • Wasser- und Energierecht, insbesondere wasserrechtliches Konzessionsverfahren

  • Beratung von Gemeinden und Körperschaften in allen Belangen des öffentlichen Rechts, einschliesslich der Gesetzgebung und in organisatorischen Fragen

  • Beratung und gutachterliche Tätigkeit in allen staats- und verwaltungsrechtlichen Belangen

WEITERE FUNKTIONEN | TÄTIGKEITEN | MITGLIEDSCHAFTEN

SPRACHEN

  • Präsidentin kantonale Enteignungskommission I

  • Mitglied Vereinigung für Umweltrecht

  • Mitglied Fachgruppe Umweltrecht (2014 - 2018 Co-Präsidentin)

  • Mitherausgeberin der Zeitschrift für Gesetzgebung und Rechtsprechung in Graubünden (ZGRG)

  • Dozentin für öffentliches Baurecht, Hochschule Luzern

  • Dozentin für öffentliches Baurecht, BVR/FH Graubünden

  • Mitglied Bündnerischer Anwaltsverband

  • Deutsch

  • Englisch

  • Französisch

RECENT CASES

Referentin BVR-Kurs

Einführung ins Baubewilligungsverfahren

Musterbaugesetz und Erläuterungen

Neufassung im Auftrag des Kantons und der Bündner Vereinigung für Raumentwicklung (BVR)

Vollzugshilfen zur Umsetzung der Baulandmobilisierung und Mehrwertabgabe gemäss KRG und KRVO

im Auftrag des Kantons Graubünden

Baubewilligung und Konzessionsgenehmigung für eine kombinierte Beschneiungsanlage mit Kleinwasserkraftwerk

Begleitung der Verfassungsrevision einer grösseren Gemeinde

Begleitung eines seilbahnrechtlichen Plangenehmigungs- und Konzessionsverfahrens

PUBLIKATIONEN UND VERÖFFENTLICHTE GUTACHTEN UND VORTRÄGE

  • Inputreferat zur aktuellen Rechtsprechung zum Auenschutz, Jahrestagung der Vereinigung für Umweltrecht (VUR) zum Thema Eingriffe in schutzwürdige Lebensräume, 16. Juni 2021

  • Altlastenrecht - eine Rechtsprechungsübersicht, URP 2020, S. 485 ff. | LESEN

  • Die bündnerische Handänderungssteuer als Wirtschaftssteuer, ZGRG 2/2020, S. 61 ff. (Co-Autor: Gian Luca Peng) | LESEN

  • Rechtsgutachten über die Restwertentschädigung für Investitionen in bestehende Wasserkraftwerke vom 13. Februar 2015 (Co-Autor Michelangelo Giovannini)* LESEN

  • Kommentierung zu Art. 76 BV, Wasserrecht, in: Belser/Epiney/Waldmann (Hrsg.), Kommentar BV, Basel 2015 (Co-Autor: Alain Griffel)

  • Der Verursacherbegriff im Altlastenrecht - eine kritische Analyse, URP 2011, S. 541 ff. LESEN

  • Referat zum Thema der Verursacherbegriff im Altlastenrecht - eine kritische Analyse, Jahrestagung der Vereinigung für Umweltrecht (VUR) zum Thema Altlastenrecht - aktuelle Praxis, 29. Juni 2011

  • Wasserkraftnutzung, in: Griffel/Rausch/Damohorsky/Stejskal (Hrsg.), Wasser und Recht, Sammelband aus einem internationalen Studienseminar, Prag 2010, S. 119 ff.

* Die Nennung der Gutachten erfolgt mit ausdrücklicher Zustimmung der Auftraggeber